Versicherungen Schweiz

Die 5 wichtigsten Versicherungen in der Schweiz!

Lesezeit 6 Minuten

Heutzutage kannst du dich gegen alles und jeden versichern lassen.

Dabei den Überblick zu behalten und herauszufiltern, welche Versicherungen wirklich Sinn machen, kann sich für den Laien schon hin und wieder als sehr kompliziert erweisen.

Das nicht alle Versicherungen essenziell sind, liegt auf der Hand, doch auf welche Versicherungen kommt es wirklich an und sollte zumindest jeder kennen?

Die 5 wichtigsten Versicherungen in der Schweiz, die jeder haben sollte, zeige und erkläre ich dir in diesem Blogbeitrag.

Übrigens: Ich hab zu diesem Thema ein E-Book geschrieben. Wenn du noch weiter in die Materie einsteigen willst, kannst du dich hier für den Newsletter eintragen und das Buch kostenlos herunterladen! Du bist schon in den Newsletter eingetragen? Kein Problem, unser System erkennt das automatisch und trägt dich natürlich kein zweites mal ein. 
Keine Lust zu lesen? Schau dir das Video bei YouTube an!

Die Privathaftpflichtversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen, die du auf jeden Fall in deinem Portfolio haben solltest ist die Privathaftpflichtversicherung. Hast du keine und verursachst einen Sach- oder schlimmer noch Personenschaden, kann es für dich richtig teuer werden. Die Privathaftpflicht ist keine Pflichtversicherung, dennoch solltest du auf keinen Fall auf diese verzichten, denn sie schützt dich im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin.

Egal ob du das Handy deines Kollegen fallen lässt, der Ball deines Kindes das Fenster des Nachbarn zerstört oder du den nagelneuen LED-Screen im Büro vom Tisch wirfst, du bist dafür haftbar und haftpflichtig.

Dabei haftest du mitunter mit deinem ganzen Vermögen sowie deinen Einkünften aus Arbeit usw. Während es nur ein paar Hundert Franken kostet, die Brille deiner Sportpartnerin, die du aus Versehen beim Zumba zertreten hast, zu ersetzen, können die Summen auch in die Millionen gehen. Gerade wenn Personen geschädigt wurden und daraus eine lebenslange Pflege dieser resultiert, werden diese Summen schnell erreicht.

Mein Video zur Privathaftpflichtversicherung
Meine Empfehlung für dich:
Wenn du noch keine Privathaftpflichtversicherung hast, solltest du dir unbedingt eine zulegen. Auch beim Mieten von Wohnungen muss eine solche Police vorgelegt werden, um nachzuweisen, dass du bei Mietschäden versichert bist.

Die Krankenkassenzusatzversicherungen

Reichen Dir die Grundleistungen deiner Krankenkasse nicht aus, solltest du darüber nachdenken, welche angebotenen zusätzlichen Leistungen für dich noch sinnvoll sein könnten. Bereits 80% der Schweizer, haben ein solche Zusatzversicherung. 

Bei den Zusatzversicherungen wird zwischen ambulanten Zusatzversicherungen und Spitalzusatzversicherungen unterschieden. Wie die Namen schon verlauten lassen, gilt die eine also außerhalb und die andere innerhalb des Spitals.

Zu den ambulanten Zusatzversicherungen gehören unter anderem:

  • Sehhilfen
  • Nicht kassenpflichtige Medikamente
  • Psychotherapie und Psychologen
  • Fitness Abos
  • Auslandskrankenversicherung und Reiseschutzimpfungen
  • Zahnzusatzversicherung
  • Hauskrankenpflege und Haushaltshilfen
  • Bade und Erholungskuren
  • Transportkostenzusatzversicherung

Zu den Spitalzusatzversicherungen gehören:

  • Allgemeine Abteilung in der ganzen Schweiz
  • Halbprivate Abteilung in der ganzen Schweiz.
  • Private Abteilung in der ganzen Schweiz.

Zusätzlich zu den oben genannten Zusatzversicherungen gibt es auch noch das sogenannte Flexmodel, eine äußerst Interessante und deutlich preisgünstigere Alternative zu den anderen Zusatzversicherungen. Hier entscheidest du vor deinem Spitalaufenthalt, welche Leistungen du in Anspruch nehmen möchtest. In der allgemeinen Abteilung fallen hierbei meist keine zusätzlichen Kosten an. Für Chefarzt, Oberarzt, Zweibett- oder Mehrbettzimmer musst du aber meistens zuzahlen. 

Hier findest du einen Vergleichsrechner zur Krankenkassen Zusatzversicherung!

Schau dir das Video bei YouTube an.

Die Hausratversicherung.

Neben der Privathaftplichtversicherung, die Schäden durch dich an Dritten abdeckt, ist es sehr sinnvoll, eine Hausratversicherung abzuschließen, die deine Wertgegenstände versichert. Läuft die Badewanne über oder ein Feuer beschädigt deinen Besitz, kann das schnell sehr sehr teuer werden.

Eine Hausratversicherung deckt also die Schäden, die an deinem Hausrat entstehen ab. Dazu gehören zum Beispiel deine Möbel, dein Fernseher, dein Fahrrad oder auch deine Kleidungsstücke. Zusätzlich bist du auch bei Schäden durch Feuer, Stürme, Einbruchsdiebstahl und Raub, sowie Vandalismus abgedeckt. Geht etwas kaputt oder wird dir etwas gestohlen, bekommst du den Neuwert erstattet. Aber Achtung: Der Diebstahl außerhalb, zum Beispiel deines Fahrrads, muss oft zusätzlich abgedeckt werden.

Je nachdem wie hoch du den Selbstbehalt wählst, gestaltet sich der Preis der Versicherung. Außerdem solltest du darauf achten, dass du weder unterversichert noch überversichert bist, also der Wert deines Besitzes die Deckungsumme nicht übersteigt oder deutlich unterschreitet.

Überprüfe am Besten regelmäßig ob die Versicherungssumme noch zu deinem Hausstand passt und passe diese gegebenenfalls an.

Wir von Easyinsured.ch helfen übrigens gerne dabei.

Hier kannst du die verschiedenen Hausratversicherungen vergleichen!

Mein Video zur Hausratversicherung bei YouTube!

Die Rechtsschutzversicherung

Wir hoffen immer das beste, doch kann es sehr schnell passieren, dass man zumindest eine anwaltliche Beratung benötigt. Alleine die Konsultation eines Anwalts kostet heute ein Vermögen und liegt bei 100 Franken und aufwärts – pro Stunde versteht sich. Jedes Jahr landen immer mehr Fälle vor Gericht oder werden über Anwälte geklärt, das Kostenrisiko ist damit heutzutage sehr hoch. Ein Rechtsstreit kostet mitunter mehrere Tausend Euro, die erst mal vorausbezahlt werden müssen und schlimmer noch – verlierst du den Fall, bleibst du auf den Gerichtskosten, den Gebühren für Sachverständige und den Kosten für deinen eigenen aber auch den gegnerischen Anwalt sitzen. Eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen macht also wirklich Sinn. Die Rechtsschutzversicherung wird in 3 Kategorien unterteilt:

  • Privatrechtschutz.
  • Verkehrsrecht
  • Beratungsschutz.

Mein Tipp für Dich:

Bevor du eine Rechtsschutzversicherung abschließt, solltest du unbedingt die unterschiedlichen Versicherungen und deren Angebote vergleichen, denn die Kosten und Leistungsangebote unterscheiden sich teilweise enorm. Auch solltest du dir genau überlegen, welche Rechtsschutzgebiete für dich sinnvoll sind, um eine Überversicherung zu vermeiden.

Hier kannst du die Angebote der Rechtsschutzversicherer vergleichen!

Das Video zum Thema Rechtsschutzversicherung in der Schweiz!

Die Reiseversicherung

Wenn du viel und gerne reist, solltest du auch über den Abschluss einer Reiseversicherung nachdenken. Diese decken unterschiedliche Themen rund ums Thema Reisen ab. Dazu gehören:

  • Reiserücktrittsversicherung.
  • Reisekrankenversicherung
  • Gepäckversicherung

Mein Tipp für dich:

Du kannst diese Reiseversicherungen einzeln bei der Reisebuchung dazu buchen. Verreist du selten, bietet sich diese Möglichkeit an. Bist du öfter auf Reisen, sparst du mit einer generellen Reiseversicherung aber einiges an Geld.
Die wichtigsten Versicheurngen im Ausland

Das sind sie gewesen, die 5 wichtigsten Versicherungen in der Schweiz, die jeder haben oder zumindest kennen sollte. Wenn ich dich bei der Auswahl und beim Abschluss deiner Wunschversicherungen unterstützen kann, nimm gerne per E-Mail, Kontaktformular oder über Social Media mit mir auf!

Welche Versicherungen sind für dich die wichtigsten und auf welche möchtest du auf keinen Fall mehr verzichten? Schreib mir hier oder bei Facebook oder Instagram in die Kommentare unter dem Post zu diesem Blogbeitrag. 

Lets stay in touch!

Ab sofort gibt es Versicherungswissen auch für die Ohren – der einfach versichert Podcast von Easyinsured.ch ist da! Verfügbar auf allen gängigen Plattformen und jeden Monat neu!
Alle Informationen zum Podcast: www.easyinsured.ch/podcast